Facilitating
Intermodal
Transport.

Stoppen Sie Umweltver- schmutzung durch LKW-Massen auf den Autobahnen.

Der EU-Güterverkehr wird im Zeitraum von 2005 bis 2030 um 49 Prozent wachsen. Die meisten Gütertransporte erfolgen noch immer über die Straße, was Umweltprobleme verursacht, weil dadurch jedes Jahr viele Millionen Tonnen Treibhausgase und andere Luftschadstoffe freigesetzt werden. Luftverschmutzung ist die Hauptursache für die Beeinträchtigung der menschlichen Gesundheit. Sie verursacht in Europa jährlich ca. 500.000 vorzeitige Todesfälle. Es wird geschätzt, dass etwa 30 % der steigenden Verkehrsemissionen durch den Gütertransport erzeugt werden.

Ziel des Projekts “Facilitating Intermodal Transport” (FIT) ist die Reduzierung der verkehrsbedingten Luftverschmutzung in der EU. Dazu wird erstmals eine integrierte Lösung zur Erleichterung intermodaler Transporte durch kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) eingeführt. Ziel ist es, Frachtaufkommen von der Straße zum nachhaltigeren Schienenverkehr zu verlagern und zur Entkopplung der Umweltauswirkungen des Verkehrs vom Wirtschaftswachstum beizutragen.

 

Willkommen bei der Reduzierung verkehrs-bedingter Luft-verschmutzung.

Am 01. Dezember gehen wir live!

Melden Sie sich für unsere kostenfreie und digitale Produktlaunch Veranstaltung an.

HIER REGISTRIEREN

Die Projektziele für die Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene.

Schaffung einer europaweiten integrierten Logistikplattform, die eine Zusammenarbeit zwischen Transport-KMUs ermöglicht.
Durch Beseitigung von Markteintritts- barrieren den Zugang von KMUs zum intermodalen Markt erleichtern.
Transport- bedingte Schadstoff- emissionen und den Ressourcen- verbrauch reduzieren.
Deutliche Erhöhung des Anteils des intermodalen Verkehrs der teilnehmenden Transport- unternehmen.
Standards im Güterverkehr auf dem Landweg setzen, die als Best Practice in der Branche gelten.
LIFE FIT

Facilitating Intermodal Transport to reduce air pollution and energy consumption of freight transport sector

Dauer

01 Nov. 2020 bis 31 Okt. 2024

Budget

3,392,681.00€

Sektor

Luftqualität und Emissionen, auch in urbanen Räumen

Europäischer Finanzbeitrag

1,865,974€ (55%)

Projektablauf

Vorbereitende Maßnahmen.

Erstellung einer Projektstruktur, Aufbau eines Berichtswesens, Erhöhung des öffentlichen Bewusstseins. Erstellung eines Plans für die Beteiligung von KMU und den Abschluss von Mietverträgen.

Vorbereitende Maßnahmen.

Erstellung einer Projektstruktur, Aufbau eines Berichtswesens, Erhöhung des öffentlichen Bewusstseins. Erstellung eines Plans für die Beteiligung von KMU und den Abschluss von Mietverträgen.

Umsetzungsmaßnahmen.

Erstellung der Plattform, Verknüpfung des Logistikplattform-Moduls mit etablierten Angeboten, Testläufe, Optimierung und Demonstration in der Praxis.

Umsetzungsmaßnahmen.

Erstellung der Plattform, Verknüpfung des Logistikplattform-Moduls mit etablierten Angeboten, Testläufe, Optimierung und Demonstration in der Praxis.

Dokumentation & Monitoring.

Technische Evaluierung der Umweltauswirkungen und Life-Cycle-Analyse sowie der Replikations- und Transferstrategie. Erstellung eines After-Life-Plans.

Dokumentation & Monitoring.

Technische Evaluierung der Umweltauswirkungen und Life-Cycle-Analyse sowie der Replikations- und Transferstrategie. Erstellung eines After-Life-Plans.

Downloads

Notice Board

8,4 mb | 01-09-2021

Flyer

13,6 mb | 01-09-2021

Infodeck Intermodal Capacity Broker

18,3 mb | 01-09-2021